Freitag, 10. Mai 2013

3: Oh Nein

3:

>Miley´s Sicht<

Den beinahe-Kuss konnte ich gerade noch mal so verhindern. Es war viel schwerer von Basti weg zu kommen als gedacht. Deshalb ging ich ihm die letzten 3 Tage so gut es ging aus dem Weg. Er war eh fast nie zu Hause-Konzerte,Autogrammstunden ihr wisst schon. Heute musste ich wieder bei meiner Tante arbeiten. Und als ich ankam war alles voller Mädchen. Mädchen im Alter von 11-17. "Da bist du ja." "Ja,sieht so aus. Aber was machen die hier?"  "Wir haben hier heute ein kleines Konzert." Ach deswegen war hier alles so merkwürdig umgebaut. "Von wem?" "Lass dich überraschen."  Sie ging wieder ihrer angefangenen Arbeit nach und ich fing damit auch an. 2 Stunden später sollte ich eine Getränkekiste aus dem Lager holen, der Typ der hier ein kleines Konzert geben würde war offensichtlich schon da, und fing an. Das Gelabber verstand ich nicht, aber als die Musik losging und der Typ anfing zu singen wusste ich sofort wer es war. Oh Nein. Wieso ausgerechnet Basti?! Ich ging wieder nach vorne und räumte die Getränke in den Kühlschrank. Er sang ein paar Lieder und dann kam er gott sei dank schon zum letzten Song. Er sang You and Me von Milow. Ich stand zwar mit dem Rücken zu ihm, hatte aber das Gefühl das er immer mal wieder zu mir sah. Ich drehte mich kurz um und tatsächlich, Basti´s Blick hing an mir. Ich drehte mich schnell wieder um, länger wollte ich nicht hinschauen. "Kann ich vielleicht noch eine Cola haben?" "Ehh ja klar." Ich machte dem Mädchen ihre Cola fertig."Bist du nicht die Freundin von Basti?" Ich wusste ja nicht ob Basti seinen Fans schon erzählt hat das wir schon fast 2 Wochen getrennt sind. Aber ich sagte einfach die Wahrheit. "Nicht mehr." "Ihr habt euch getrennt? Deswegen war Basti also letztens so deprimiert beim Konzert....wieso seit ihr denn nicht mehr zusammen?" "Lange Geschichte." "Oh okay. Schade jedenfalls" Sie nahm ihr Getränk und ging wieder auf ihren Platz. Es gab noch eine Autogrammstunde und dann verschwand Basti im hinteren Teil des Café´s, dort wo wir uns in den Pausen hinsetzten. Die meisten Leute gingen. Ein paar blieben. "Miley? Kannst du Basti ein Glas Wasser bringen, bitte?" Eigentlich wollte ich nicht aber was muss das muss. "Klar." Ich machte das fertig und brachte es Basti dann nach hinten. "Danke."  "Sonst noch was?" "ne alles gut." Dann kann ich ja wieder gehen-gut! "Warte mal!" Ich blieb stehen und drehte mich zu ihm um. Jetzt war ich gespannt. "Ich...ähm..also." "komm zum punkt." ich wollte gar nicht so fies klingen. "Ich liebe dich." "Noch was?" "Ist dir das alles egal? Die letzten 5 Jahre, bin ich dir egal?" "Nein, aber was willst du jetzt von mir hören? Soll ich sagen-ich liebe dich auch- und dann ist alles wieder gut!? Ich will oder besser gesagt ich kann das nicht mehr. Aber ich muss jetzt eh arbeiten" 

>Basti´s Sicht<

Und dann ging sie. Man, wie kann ich ihr beweisen das sie das wichtigste für mich ist? Ich will sie unbedingt wieder haben. Soll ich also meine Musik aufgeben? Für Miley würde ich es tun, ohne sie an meiner Seite macht es eh kein Spaß. Um ehrlich zu sein, ich will meine Karriere nicht aufgeben, aber wenn es der einzige Weg ist, Miley zurück zu gewinnen dann muss es wohl sein. Es tut mir zwar für die Fans leid, aber ohne meine große Liebe macht mir das alles keinen Spaß mehr. Es macht mir überhaupt keinen Spaß mehr zu leben....

:/

Kommentare:

  1. Ich finds voll süß wie er um sie kämpft ;)) mach schbell weiter ! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich find deinen blog voll toll :) die beiden sollen wieder zusammen kommen ...

    AntwortenLöschen
  3. Wann gehts denn weiter? :/

    AntwortenLöschen