Dienstag, 28. Mai 2013

4: Garnichts


One and one is two, but the one for me is you!♥


>Basti´s Sicht<

3 Tage später hatte ich wieder einmal ein Konzert. Ich versuchte mir von meinem Kummer nicht viel anmerken zu lassen. Was mir wahrscheinlich nur Teilweise gelang. Als ich auf der Bühne stand suchte ich immer wieder vergeblich nach Miley in der Menschenmänge. Obwohl ich genau wusste das sie nicht da irgendwo steht, es auch niemals tun wird. Meine Karriere hat unsere Beziehung kaputt gemacht, da wird sie ganz bestimmt nicht her kommen und mir zu jubeln. Die Autogrammstunde und den dazugehörigen Fankontakt konnte ich nicht genießen. Kein bisschen. Das ganze Konzert machte mir überhaupt keinen Spaß. Garnichts mehr machte mir Spaß. Fußball nicht. Singen nicht. -Garnichts. "Das ist nicht mein Name" "Was?" "Ich heiße Nadine. Nicht Miley!" "Ähh tut mir Leid." Ich schrieb dem Mädchen das ich ausversehen 'Miley' auf ihre Autogrammkarte geschrieben hab, eine neue. Nach weiteren 20 Minuten war es geschafft. Jeder Fan der heute bei meinem Konzert war, hatte ein Autogramm, und jeder der wollte auch ein Foto. Auf jeden dieser Bilder lächelte ich, obwohl mir eigentlich nicht zum lächeln zu mute ist.
"Wie war das Konzert?" fragte mich meine Mutter als es wenig später zu Hause Essen gab. "Ganz okay." murmelte ich. Ich wollte jetzt nicht über meinen Tag reden. Ich wollte viel lieber bei Miley sein. Sie küssen. Ihr sagen wie wunderschön sie ist. Ihr atemberaubendes Lächeln sehn. Aber das ging nicht. Seit gestern ist sie in Nashville- da kommt sie eigentlich her. Sie ist amerikanerin. "Ich geh in mein Zimmer." "Möchtest du denn nichts Essen?" "Kein Hunger." Das Essen welches meine Mutter für die Familie zu bereitet hatte sah zwar sehr lecker aus, aber ich wollte nichts essen.Was bringt das denn, es würde mich eh wieder verlassen. Ja okay, vielleicht sollte man das so nicht sehen, und wenn ich nichts mehr esse bringt es mir Miley ja auch nicht zurück aber im Moment hab ich echt keinen Hunger. Vielleicht würde das Internet mich ein bisschen ablenken. Wenigstens für diesen Moment. Plötzlich bekam ich einen Anruf bei Skype. Es war Miley! Natürlich nahm ich den Anruf sofort an. Die Verbindung war schlecht und öfters stockte das Bild der Video Übertragung aber auch ihre Stimme. Wir sprach über ein paar Dinge- das übliche eigentlich. Wie gehts dir? Was machst du so? blah blah blah. Die Gefühle waren gemischt. Einerseits tat es mir weh mit Miley zu reden. Und dann auch noch so...unpersönlich sag ich jetzt mal. Aber auf der anderen Seite war es auch schön. Sie war schön! So wie immer. Ihre Haare saßen perfekt und ihre Augen funkelten so schön. Wie immer eben. Auf die Frage wie es mir ginge antwortete ich mit 'Naja'- sie genauso. Und am Ende sagte sie etwas was ich zuerst nicht glauben konnte. Aber ich war glücklich das es ihr so ging und sie es sagte. 3 Worte. 3 ganz bestimmte Worte. Diese 3 ganz bestimmten Worte brachten mich zum grinsen und machten diesen Scheiß Tag dann doch noch schön. ---> "Ich vermisse dich!"


Mir fällt nicht ein :/ Der Teil ist schlecht, ich weiß.

Kommentare:

  1. Also ich find ihn gut ;) mach weiter ;))

    AntwortenLöschen
  2. Wann gehts denn weiter? :(

    AntwortenLöschen
  3. Gehts hier nich weiter? :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich will schon weiter schreiben, bin auch am nächsten dran, aber mir fällt nichts ein :$

      Löschen